THE WORKERS CUP

am 18.3. um 18:45 Uhr mit anschließender Podiumsdiskussion

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Die FIFA Weltmeisterschaft, eines der größten Sportereignisse der Welt, wird im Jahr 2022 in Katar stattfinden. Derzeit wird die Infrastruktur für die WM, wie etwa die neuen Stadien, weit weg vom Glamour der Starfußballer und den begeisterten Fans, auf den Rücken von 1,6 Millionen Gastarbeitern aufgebaut. THE WORKERS CUP ist ein Dokumentarfilm, der diesen Männern, die am Bau der größten Bühne des Sports beteiligt sind, eine Stimme gibt.

Im Anschluss an die Filmvorführung wird eine Podiumsdiskussion mit Expert*innen zum Thema Fußball, Katar und Menschenrechte durchgeführt. Zu Gast sind unter anderen Rosie Garthwaite (Produzentin des Films) und Nicholas Geehan (ehemaliger Mitarbeiter von Human Rights Watch)

THE WORKERS CUP im Monopol